Elisabeth Voß

Dipl. Betriebswirtin (FH) und Publizistin, Berlin

Termine

 

Ich freue mich über Einladungen zu Vorträgen, Workshops, Diskussionsveranstaltungen etc.

Ein paar Videos habe ich hier verlinkt: speakerinnen.org/de/profiles/2031

Vergangene Termine findet Ihr im Archiv, Links (nach Jahren) ganz unten auf dieser Seite.

Zur solidarischen Unterstützung flüchtender Menschen sammle ich bei meinen Veranstaltungen Spenden für das AlarmPhone, das schon tausende Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet hat.

Ihr könnt auch direkt ans AlarmPhone spenden: alarmphone.org/de/spenden/

Dokumentation (sehr empfehlenswert): Moving On - Ein Jahr Alarmphone


In politischen Initiativen, Hausprojekten oder selbstverwalteten Betrieben kommen ganz unterschiedliche Menschen zusammen. Meist gilt die selbstverständliche Annahme, dass es untereinander keine Hierarchien geben soll. Das ist jedoch nicht immer so leicht zu verwirklichen.

Weiterlesen ...

Tagesseminar von 11 bis 18 Uhr mit Ulrike Pahl und Elisabeth Voß im Freiland Potsdam, Teilnahme kostenlos, Anmeldung bei Ulrike Pahl: informelle.hierarchien(at)netz-bb(dot)de

Spenden für das AlarmPhone: 15,00 Euro


Sa. 04.11.2017, Rostock: Solidarisch Wirtschaften - Ideen, Beispiele und Ambivalenzen

Es gibt viele Ideen, wie die Wirtschaft in einer globalisierten Welt so gestaltet werden kann, dass sie die Bedürfnisse vieler erfüllt, anstatt die Profite einiger weniger zu mehren. Hierzulande wie auch in vielen anderen Ländern der Welt werden alternative Ökonomien heute schon umgesetzt.
Das Seminar bietet einen kritisch-solidarischen Blick auf vielfältige Ansätze "anderen" Wirtschaftens, zum Beispiel: Wie funktionieren Genossenschaften? Wie gelingt gemeinschaftliches Wohnen oder die Arbeit im selbstverwalteten Betrieb? Was ist das Besondere an der Solidarischen Landwirtschaft?
Diese Alternativen haben unterschiedliche Entstehungsgeschichten, sprechen verschiedene Bevölkerungsgruppen an, nützen den eigenen Mitgliedern und wirken oft auch in die Gesellschaft hinein. Das Seminar möchte Fragen aufwerfen und Perspektiven aufzeigen, die auch zum Selbermachen ermutigen.

Tagesseminar von 10 bis 17h im Kunst- und Medienzentrum Frieda 23, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock

Kostenbeteiligung: 15 Euro incl. Mittagessen, eine Ermäßigung ist möglich.

Information und Anmeldung - spätestens bis 20. Oktober: FES Schwerin, Tel.: 0385 51 -2596, Fax: 0385 51 -2595 oder schwerin(at)fes(dot)de

Ankündigung und Link zum Seminarflyer HIER

Veranstalter: Friedrich Ebert Stiftung Mecklenburg-Vorpommern


Sa. 18.11.2017, Berlin: Anders Wohnen - aber wie?

Selbstverwaltete Hausprojekte und Genossenschaften

Viele Menschen möchten gerne »anders wohnen« – in einem gemeinschaftlichen Umfeld mit Menschen, die ihren Alltag teilen und sich gegenseitig unterstützen. Wer die finanziellen Möglichkeiten hat, findet leicht eine Baugruppe. Doch welche Möglichkeiten gibt es darüber hinaus für Menschen mit wenig Geld? Wie funktionieren selbstverwaltete Hausprojekte in Berlin und anderen großen oder kleineren Städten oder auf dem Land?

Tagesseminar von 10-17h beim August Bebel Institut, 10 Euro incl. Verpflegung, Anmeldung: anmeldung(at)august-bebel-institut.de oder (030) 4692-121


Selbstverwaltet – gemeinschaftlich – solidarisch

Immer mehr Menschen möchten gerne anders wohnen – aber wie beginnen? Wie funktioniert das, auch mit wenig Geld? Nach einer kurzen Einführung in das weite Feld solidarischen Wirtschaftens werden Beispiele selbstverwalteter Hausprojekte in Stadt und Land vorgestellt und kritisch reflektiert. Wie findet eine Gruppe die passende Rechtsform und solidarische Finanzierung? Wie kann das soziale Miteinander gelingen? An welchem Punkt stehen die Teilnehmerinnen und was möchten sie für sich entwickeln?

Wochenendseminar zum Aktionspreis von 140 Euro incl. Unterkunft und Verpflegung

Information und Anmeldung beim Frauenbildungshaus Zülpich