Elisabeth Voß

Dipl. Betriebswirtin (FH) und Publizistin, Berlin

Termine

 

Ich freue mich über Einladungen zu Vorträgen, Workshops, Diskussionsveranstaltungen etc.

Ein paar Videos habe ich hier verlinkt: speakerinnen.org/de/profiles/2031

Vergangene Termine findet Ihr im Archiv, Links (nach Jahren) ganz unten auf dieser Seite.

Zur solidarischen Unterstützung flüchtender Menschen sammle ich bei meinen Veranstaltungen Spenden für das AlarmPhone, das schon tausende Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet hat.

Ihr könnt auch direkt ans AlarmPhone spenden: alarmphone.org/de/spenden/

Dokumentation (sehr empfehlenswert): From The Sea to the City - 5 Jahre Alarm Phone


Aus aktuellem Anlass gibt es im Moment leider keine Veranstaltungen mit persönlicher Anwesenheit, aber ...



So. 19.07.2020, 10h, online: Mit solidarischem Wirtschaften die Welt verändern?

Für ein gutes Leben für jede*n überall sind Kritik und Widerstand wichtig, aber ebenso der Aufbau wirtschaftlicher Alternativen.

Vortrag mit Diskussion von 10-12h mit Elisabeth Voß im Rahmen der Online-Sommerakademie 2020 von Attac, diesmal unter dem Motto: System change! Aber wie?

Mehr Informationen und Anmeldung (erst ab Juli) HIER.


So. 23.08.2020, 12h Online (Aachen): Solidarisch wirtschaften – aber wie?

Philosophische Matinee zum thema »Solidarisch wirtschaften – aber wie?« im LOGOI - Institut für Philosophie und Diskurs


Wie sieht es in der Welt im Jahr 2048 aus - wenn es gut gelaufen ist? Ich-Erzähler*innen berichten aus ihrem Leben: Einer anderen, solidarischen, Mensch und Natur pfleglich behandelnden Welt. Nach kurzer Einführung hören wir zusammen einen 45-Minuten-Podcast aus der Zukunft. Danach möchte das Team der Audio-Utopistas und der Attac-Mini-AG Utopie mit Euch diskutieren: Was brauchen wir, um aus der alternativen Blase herauszukommen, vielen Menschen Lust auf eine andere Zukunft zu machen und Ängste zu nehmen?

Lesung und Diskussion im Rahmen der Konferenz Zukunft für Alle.


Wir sind Leute, die mit dem Alarm Phone MigrantInnen bei der Überfahrt über das Mittelmeer unterstützen, sich mit den Menschen in den Geflüchteten-Lagern oder mit Obdachlosen organisieren, die mit Braunkohle-Betroffenen um ihre Dörfer kämpfen oder für eine solidarische Ökonomie streiten. Wir wollen mit Euch über politische Arbeit aus der Betroffenenperspektive und über Erfahrungen „gemischter Organisierung“ sprechen: über Alltagskämpfe auf dem Weg zu Gesellschaften, in denen wir leben wollen.

Diskussion mit welche-gesellschaft.org im Rahmen der Konferenz Zukunft für Alle.


Fr. 25.09.2020, 19h, Online (Berlin): Die Rolle der Wohnungsgenossenschaften ...

... auf dem Weg zu einer sozialen Wohnungspolitik

Veranstaltung im Rahmen des Alternativen Genossenschaftstages mit Bea Fünfrocken, Andrej Holm und Werner Landwehr, Moderation: Elisabeth Voß.