Elisabeth Voß

Dipl. Betriebswirtin (FH) und Publizistin, Berlin

Termine 2020


Mi. 22.01.2020, 12:10h: Geht Kapitalismus auch nachhaltig?

"Das Weltwirtschaftsforum in Davos diskutiert in diesen Tagen über eine nachhaltige und solidarische Welt. Immer mehr Menschen bezweifeln, dass der Kapitalismus dafür das richtige Instrument ist."

Als Tagesgast im WDR 5 darf ich heute die Fragen der Hörer*innen beantworten.


Do. 23.01.2020, 18:30: Kooperation statt Konkurrenz

Gemeinsam fair und solidarisch Handeln in einer unfairen Welt?!

Keynote zur Gründungsfeier des "Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin" im bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft [Umspannwerk Kreuzberg], Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin


Di. 04.02.2010, 19:30h: Wie viel Gemeinwohl steckt im Möckernkiez?

Die Möckernkiez eG wird 2020 als erste große Wohnungsgenossenschaft Deutschlands eine Gemeinwohlbilanz vorlegen, mit der wir umfassend über die ökologischen und sozialen Bedingungen Rechenschaft ablegen. Darüber und über den Beitrag, den Genossenschaften generell für eine solidarische Wirtschaftsweise spielen (können), diskutieren:

Frank Nitzsche, Vorstand Möckernkiez eG

Elisabeth Voß, Journalistin, Autorin "Wegweiser solidarische Ökonomie“

Andreas Bull, Geschäftsführung der taz (gemeinwohlzertifiziert seit 2015)

Gerd Hofielen, Humanistic Management Practices gGmbH, GWÖ Berlin-Brandenburg

Im Kieztreffpunkt, Möckernkiez 2, 10962 Berlin


Do. 13.02.2020, 19h: Gemeinwohl- oder Klassenpolitik?

Stadtpolitik zielt immer häufiger auf das Gemeinwohl ab – aber was ist damit eigentlich gemeint? Dient das Gemeinwohl wirklich allen? Brauchen alle das Gleiche? Und wo bleiben dann die Interessengegensätze?

Diskussionsveranstaltung in der Galerie im August Bebel Institut, Müllerstraße 163, 13353 Berlin (S-/U-Bhf. Wedding)


Fr. 14.02.2020, 19h: Finissage meiner Riace-Ausstellung

Letzte Führung durch die Ausstellung um 19h, anschl. berichtet Kirsten über Aktuelles.

Sandalia in Charlottenburg, Schillerstraße 106, 10625 Berlin (nahe Leibnitzstraße, Bushaltestelle Bismarckstraße, Linie 101 und U-Bhf. Deutsche Oper).

Spenden für das Alarm Phone: 13,00 Euro


Sa. 22.02.2020: Ökodiktatur oder Basisdemokratie?

Thesen zur Demokratie für eine sozial-ökologische Transformation im Rahmen des Tagesseminars 50 Jahre »Mehr Demokratie wagen« – was bleibt? des August Bebel Institut, Müllerstraße 163, 13353 Berlin (U-/S-Bhf. Wedding).

Hier geht es zum Programm (pdf) und hier bitte beim ABI anmelden (auch nach dem 17.02. noch möglich).


Do. 27.02.2020: Stärkung der Sozialen Solidarischen Ökonomie in Berlin

Beim Workshop Postwachstumsstrategien für Berlin - Politische Rahmenbedingungen für ein suffizientes, solidarisches Berlin jenseits des Wachstums berichte ich über den Stand eines Kooperationsprojekts mit dem Berliner Senat.

Veranstaltung von Fairbindung und Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)


Do. 30.04.2020, 19h, online: Wirtschaft nach Corona

Attac-Online-Seminar: #waswirklichwichtigist

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, was wirklich wichtig ist: Auf massenhaften Flugverkehr kann verzichtet werden, auf  leistungsfähige Krankenhäuser nicht. Trotzdem werden die Stimmen immer lauter, die staatliches Geld für die Autoindustrie und Luftfahrtunternehmen fordern. Dabei wäre die richtige Lehre aus der Krise, nicht alte, naturzerstörende Strukturen wiederherzustellen, sondern die Gelegenheit für einen sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft  zu nutzen. Wie kann dies gelingen?

Gäste: Elisabeth Voss und Thomas Sablowski

Das Webinar wurde nicht aufgezeichnet, aber die Inputs sind im Attac Theorieblog schriftlich veröffentlicht.


Di. 30.06.2020, 18h, online: Hausprojekte

Wir sind das Haus. Ein Überblick: Hausprojekte in Berlin und Brandenburg - Online-Veranstaltung (18-19:30h): Anders Leben - Anders Wohnen

Veranstaltung des Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung mit Elisabeth Voß und Nikolai Wolfert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, da Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Anmeldeschluss 23.06.2020, Ankündigung im Programm, Informationen und Anmeldung HIER.


So. 19.07.2020, 10h, online: Mit solidarischem Wirtschaften die Welt verändern?

Für ein gutes Leben für jede*n überall sind Kritik und Widerstand wichtig, aber ebenso der Aufbau wirtschaftlicher Alternativen.

Vortrag mit Diskussion von 10-12h mit Elisabeth Voß im Rahmen der Online-Sommerakademie 2020 von Attac, diesmal unter dem Motto: System change! Aber wie?

Videoaufzeichnung anschauen


So. 23.08.2020, 12h Online (Aachen): Solidarisch wirtschaften – aber wie?

Philosophische Matinee zum Thema »Solidarisch wirtschaften – aber wie?« im LOGOI - Institut für Philosophie und Diskurs

Auf youtube ist der Vortrag veröffentlicht, sowie die Diskussion mit Jürgen Kippenhan von LOGOI


Mi. 26.08.2020, 20-21:30h, Online (Leipzig): Szenen aus einer Welt von morgen

Wie sieht es in der Welt im Jahr 2048 aus - wenn es gut gelaufen ist? Ich-Erzähler*innen berichten aus ihrem Leben: Einer anderen, solidarischen, Mensch und Natur pfleglich behandelnden Welt. Nach kurzer Einführung hören wir zusammen einen 45-Minuten-Podcast aus der Zukunft, anschließend Diskussion: Was brauchen wir, um aus der alternativen Blase herauszukommen, vielen Menschen Lust auf eine andere Zukunft zu machen und Ängste zu nehmen?

Veranstaltung im Rahmen der Konferenz Zukunft für Alle.


Wir sind Leute, die mit dem Alarm Phone MigrantInnen bei der Überfahrt über das Mittelmeer unterstützen, sich mit den Menschen in den Geflüchteten-Lagern oder mit Obdachlosen organisieren, die mit Braunkohle-Betroffenen um ihre Dörfer kämpfen oder für eine solidarische Ökonomie streiten. Wir wollen mit Euch über politische Arbeit aus der Betroffenenperspektive und über Erfahrungen „gemischter Organisierung“ sprechen: über Alltagskämpfe auf dem Weg zu Gesellschaften, in denen wir leben wollen.

Diskussion mit welche-gesellschaft.org im Rahmen der Konferenz Zukunft für Alle.


Mo. 07.09.2020, 17h, Berlin: Versorgung mit Lebensmitteln

Solidarisch raus aus der Nische?

Im Sinne der „Ernährungssouveränität“ kümmern sich immer mehr Initiativen um Landwirtschaft und Ernährung, aber nach wie vor dominiert die Agroindustrie mit ihren zerstörerischen Folgen. Welche Ansätze gibt es für Schritte hin zu einer solidarischen Lebensmittelproduktion für Alle?

Offenes Infocafe mit Vortrag und Diskussion im Rahmen der Wandelwoche im Prinzessinnengarten Kreuzberg am Moritzplatz.

Spenden für das AlarmPhone: 12,80 Euro


Fr. 25.09.2020, 19h, Online (Berlin): Die Rolle der Wohnungsgenossenschaften ...

... auf dem Weg zu einer sozialen Wohnungspolitik

Veranstaltung im Rahmen des Alternativen Genossenschaftstages mit Bea Fünfrocken, Andrej Holm und Werner Landwehr, Moderation: Elisabeth Voß.

Artikel dazu in meinem Blog in der Freitag Community


08.12.2020, 16-18h, Halle/online: Kultur der Kooperation

Herausforderungen solidarischen Wirtschaftens

Vortrag mit anschl Diskussion im Rahmen der Ringveranstaltung im Wintersemester 2020/21:
SOLIDARITÄTEN
der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).